Simulation hilft Studenten Zahnimplantatverfahren zu erlernen

Ein realistisches Computerspiel kann bald dafür verwendet werden, Studenten der Zahnmedizin dabei zu helfen, um Zahnimplantatverfahren zu erlernen und zu verbessern. Das Virtual Dental Implant Training Simulation Programm ist entwickelt worden, um Studenten bei der Diagnostik, Entscheidungsfindung und Behandlungsprotokollen zu helfen. Es wurde entwickelt von der Medical College of Georgia School of Dentistry, Studenten und der BreakAway, Ltd, einem Entwickler von Spiele basierenden Technologien zum Training, Experimentieren und Entscheidungsanalysen. Es gibt viel Begeisterung bei globalen zahnmedizinischen und medizinischen Gesellschaften die virtuelle Realität als ein Werkzeug zur Übermittlung und Verbesserung von Informationen und um den Kompetenzgrad sicher zu stellen, sagte Dr. Roman Cibirka, Medical College of Georgia. Zahnimplantate sind kleine Schrauben, die chirurgisch in den Kiefer gesetzt werden, um als Grundlage für künstliche Wurzeln für die Zahnversorgung zu dien. Die Prioritäten waren die Effektivität der Lehre, Patientensicherheit, Lernspass für die Studenten Die Implantatsimulation behandelt mehrere Patienten und verwendet klinische Szenarien, die randomisiert ausgewählt werden können und lässt die Studenten mit den virtuellen Patienten interagieren, indem sie Fragen zur Anamnese stellen, sie Behandeln, Untersuchen und Diagnostizieren. Wie Menschen hat der virtuelle Patient verschiedene Persönlichkeiten und der Student muss eine Behandlungszenario entwickeln, das die mentalen, physischen und emotionalen Bedürfnisse des Individuums berücksichtigt.

Zahnimplantatsimulation

Wenn der virtuelle Patient für eine Implantattherapie vorgesehen ist, ändert sich die Simulation in eine virtuelle Klinik, in der die Studenten über den Typ, die Lage, die Ausrichtung der Implantate entscheiden, und Typ und Lage der Anästhesie und die Instrumente der Chirurgie. Es ist realistisch, wenn der Student die Anästhesie nicht am richtigen Punkt platziert, schreit der Patient, sagt Dr. Cibirka. Das Programm verwendet Pulse!! Virtual Learning Lab entwickelt von BreakAway in Partnerschaft mit Texas A&M University-Corpus Christi gefördert von dem Office of Naval Research. Als ein effektives Lerninstrument, ist es beabsichtigt, das klinische Training zu ergänzen, nicht zu ersetzen. Das Programm wurde unterstützt als ein Teil eines $6.2 Millionen Vertrages zwischen MCG und Nobel Biocare. Es wird nun evaluiert auf Funktionalität, Instruktion und Brauchbarkeit bei mehr als 20 Zahnmedizinunis des Nobel Biocare Universitäts Partnerschaftsprogramms. Diesen Sommer wird es bei 25 Unis weltweit eingeführt, erreichbar für 15.000 Studenten, sagt Dr. Cibirka. In den meisten Fällen wird das Programm während des 3. und 4. Ausbildungsjahres der Zahnmedizinstudenten verwendet. Medical College of Georgia http://www.mcg.edu

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s